Eichenprozessionsspinner: Vorsicht vor leeren Gespinsten

Der Eichenprozessionsspinner ist ein unscheinbarer Nachtfalter, der seine Eier auf Eichen ablegt. Die Raupen des Falters haben Brennhaare, die das Nesselgift Thaumetopoein enthalten. Bei Kontakt mit der Haut oder beim Einatmen der mikroskopisch kleinen Haare kann es zu einer allergischen Reaktion kommen. Die Beschwerden reichen von stark juckenden Hautausschlägen (= Raupendermatitis) über Quaddeln bis hin zu Asthmaanfällen. Bei Kontakt mit den Augen kann es zu einer starken Bindehautentzündung kommen.

Eichenprozessionsspinner: Vorsicht vor leeren Gespinsten




Ist man mit den Raupenhaaren in Kontakt gekommen, sollte man Kleidung und Schuhe möglichst außerhalb der Wohnung wechseln. Die Kleidung anschließend bei mindestens 60 Grad waschen, Schuhe nass reinigen. Sichtbare Raupenhaare können vorsichtig mit einem Klebestreifen entfernt werden. Duschen und die Haare gründlich waschen, gegebenenfalls die Augen mit Wasser ausspülen. Bei Hautreaktionen unbedingt den Hausarzt aufsuchen, bei Atemnot umgehend den Rettungsdienst alarmieren.

Die Raupen sind in der Regel in den Sommermonaten auf den Eichenbäumen zu finden. Im Juli verpuppen sie sich und drei bis sechs Wochen später schlüpfen die Falter. In den verlassenen Gespinstnestern bleiben in der Regel Raupenhaare und leere Puppenhüllen zurück, die vom Wind über weite Strecken transportiert werden können.
Die Gifthaare können noch Jahre später allergische Reaktionen auslösen. Daher sollten leere Gespinstnester des Eichenprozessionsspinners ebenso wenig angefasst werden wie die Raupen selbst. Wer ein Nest in seinem Garten oder an einem Kinderspielplatz entdeckt, sollte es auf keinen Fall selbst entfernen, sondern die Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung informieren, die dann entsprechende Fachleute mit der Entfernung beauftragt.

Bewerten

Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werbung
Werbung

Allergie Archiv

test