Getreideunverträglichkeit

Wer auf Getreideprodukte mit Magen-Darm-Beschwerden reagiert, leidet oftmals unter einer Getreideunterträglichkeit (=Gluten-Unverträglichkeit). Bei Gluten handelt es sich um ein Klebereiweiß, das in den meisten Getreidesorten vorkommt.

Was versteht man unter Getreideunverträglichkeit

Getreideunverträglichkeit

Getreideunverträglichkeit – Fotolia © sulupress

Verträgt der menschliche Körper kein Gluten, bilden sich die Darmzotten an der Darminnenwand zurück. Diese Unverträglichkeit bezeichnet man als Glutenintoleranz oder Zöliakie. Laut Expertenschätzungen klagen fünf bis sieben Prozent der Bevölkerung nach dem Verzehr getreidehaltiger Nahrungsmittel über Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Auch Blutarmut oder Depressionen können die Folge einer Glutenunverträglichkeit sein. Die einzige Möglichkeit bei einer Glutenintoleranz ist das vollständige Meiden glutenhaltiger Produkte. Das ist nicht immer einfach, da viele Lebensmittel verstecktes Gluten enthalten.



Obwohl viele Menschen nach dem Verzehr von Brot, Nudeln und anderer getreidehaltiger Produkte über Symptome klagen, die denen einer Zöliakie ähneln, ist Gluten jedoch nur bei einem Prozent der Bevölkerung die wirkliche Ursache der Beschwerden. Ärzte standen diesem Phänomen bis vor kurzem ratlos gegenüber. Inzwischen steht ein Insekten-Abwehrstoff unter Verdacht: das Protein Adenosin-Triphosphat-Amylase (ATI). Es wurde durch gezielte Züchtung ein Bestandteil moderner Hochleistungsgetreidesorten, die resistenter gegen Schädlinge sind und mehr Ertrag bringen. Obwohl ATI an sich nicht giftig oder schädlich ist, kann es sein, dass das Protein für die Beschwerden verantwortlich ist. Bei Bäckern und Müllern kann ATI zudem das so genannte Bäcker-Asthma auslösen, wenn beispielsweise Mehlstaub eingeatmet wird.



Getreideunverträglichkeit
4.8 (95%) 4 votes

Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werbung
Werbung

Allergie Archiv