Glutenunverträglichkeit kann jeden treffen

2009 war die damals 19-jährige Tennisspielerin Sabine Lisicki auf dem Weg an die Weltspitze, indem sie den Turniersieg in Charleston holte und in Wimbledon das Viertelfinale erreichte. Doch auch Leistungssportler bleiben von Allergien nicht verschont: Neben einer Rasenallergie leidet Sabine Lisicki unter einer Glutenunverträglichkeit. Trotz des Heuschnupfens ist der Rasen jedoch nach wie vor ihr Lieblings-Boden, auf den sie nicht verzichten möchte.

Etwas anders sieht es bei der Glutenunverträglichkeit aus: In diesem Fall müssen sich Betroffene wie Sabine Lisicki in lebenslangem Verzicht üben. Gluten sind unlösliche Eiweißanteile im Getreide (Klebereiweiß). Wer diese nicht verträgt, leidet unter Darmproblemen, Müdigkeit und Depressionen. Hinzu kommen können Übelkeit, Völlegefühl, Durchfälle, Erbrechen sowie Vitamin- und Eiweißmangel. Einige Patienten sind deshalb in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt.

Gefährlich ist die Glutenunverträglichkeit dabei vor allem für Kinder. Wird sie nicht rechtzeitig erkannt,  kann sie zu schweren Mangelerscheinungen führen, die das Wachstum und die gesamte körperliche und geistige Entwicklung beeinträchtigen.

Gluten kommen leider in fast allen Getreidesorten vor – zum Beispiel in Roggen, Weizen, Gerste, Dinkel und Grünkern. Auch in bindemittelhaltigen Produkten wie Schokolade, Ketchup oder Wurst, Gewürzen, Pudding oder Desserts wie Tiramisu sowie in fast allen zuckerfreien Lightprodukten ist das Klebereiweiß enthalten. Auch in Medikamenten finden sich oft Gluten.



Zum Glück gibt es eine große Menge verträglicher Lebensmittel wie beispielsweise Reis, Kartoffeln, frisches Obst und Gemüse oder nicht verarbeitetes Fleisch. Weiterhin können Getreideprodukte wie Hirse, Buchweizen, Quinoa und Amaranth bedenkenlos verzehrt werden. Zudem sind heute in fast jedem Supermarkt glutenfreie Lebensmittel erhältlich.

Davon abgesehen hat die glutenfreie Ernährung einige Vorteile. Neben dem gewünschten Effekt, dass sich die Symptome der Allergie verbessern und häufig sogar ganz verschwinden, ist diese Form der Diät ausgesprochen gesund und eignet sich sogar zum Abnehmen.

Glutenunverträglichkeit kann jeden treffen
5 (100%) 1 vote

Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werbung
Werbung

Allergie Archiv

test