Raps – Zunehmende Gefahr für Pollenallergiker

Wenn wir eins mit Raps verbinden, dann sind es seine endlosen sonnengelben Felder. Doch so ästhetisch die gelbe Pracht auch sein mag, für Allergiker bedeutet sie Juckreiz, tränende Augen und Hautirritationen. Um ein gängiges Phänomen handelt es sich bei der Allergie gegen Rapspollen aber nicht. Bis vor wenigen Jahren galt die Unverträglichkeit noch als Seltenheit. Erst im vergangenen Jahrzehnt hat die spezielle Allergieform zunehmend an Bedeutung gewonnen. Verantwortlich für das vermehrte Auftreten ist die steigende Nachfrage nach dem natürlichen Rohstoff, der inzwischen zu den unterschiedlichsten Produkten wie Futter- und Lebensmittel verarbeitet wird.

Raps – Zunehmende Gefahr für Pollenallergiker

Rapsallergie durch Raps

Fotolia © Bozena Fulawka

Eine Raps-Allergie entsteht nicht von heute auf morgen. Im Gegenteil: Ihre Entwicklung ist ein schleichender Prozess. Den Anfangspunkt bildet der erste Kontakt des Organismus mit dem Allergen. Ist unser Körper erstmals mit dem Reizstoff in Berührung gekommen, beginnt er ihn als Angreifer wahzunehmen und Antikörper gegen ihn zu produzieren. Und genau diese Antikörper lösen letztendlich die unangenehmen Begleiterscheinungen einer Raps-Allergie wie chronischen Schnupfen, Hautrötungen und Pusteln, geschwollene Schleimhäute sowie gereizte Atemwege aus. Im Regelfall reagieren wir auf die Pollen von Raps allergisch. Lebensmittelunverträglichkeiten hingegen sind die Ausnahme.




Da wir es bei der Raps-Allergie mit einer spezifischen Ausprägung der Pollenallergie zu tun haben, gelten die selben Grundsätze wie bei einer Überempfindlichkeit gegen Birke oder Erle. Die Symptome sind demnach mit Antiallergika, ob in Tropfenform oder als Medikation, zu behandeln. Einen noch effektiveren Schutz zur Allergieprävention versprechen Pollenschutzgitter, Luftreiniger, Staubsauger mit Hepafilter, Nasenfilter und Atemschutzmasken. Sie reduzieren gezielt den Anteil der allergieauslösenden Stoffe, was sich wiederum positiv auf das körperliche Wohlbefinden vom Allergiker auswirkt.

Tipp: Weitere Produkte für Allergiker finden Sie hier


Raps – Zunehmende Gefahr für Pollenallergiker
5 (100%) 3 votes

Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werbung
Werbung

Allergie Archiv