Medikamentöse Therapiemöglichkeiten

Die auftretenden Beschwerden bei einer Allergie lassen sich in der Regel mit Arzneimitteln schnell, wirkungsvoll und auch sicher behandeln. Die einzelnen Möglichkeiten haben alle Vor- und auch Nachteile und basieren auf verschiedensten Wirkprinzipien. Sie bekommen für die Selbstbehandlung einige Wirkstoffe und Darreichungsformen in der Apotheke ohne Rezept und können manchmal mit Erfolg angewendet werden.

Als erstes sollte man immer, wenn möglich, eine topische Behandlung ausprobieren. Dies ist ein Medikament, welches nur zur äußerlichen Anwendung, d. h. auf die betroffene Stelle, in Form von Salben, Cremes oder Tropfen aufgetragen wird. Diese Art der Anwendung ist auch wesentlich nebenwirkungsärmer als die Arzneimittel, die über den Blutkreislauf wirken.

Vor allem ist das Gewebehormon Histamin für die allergische Reaktion verantwortlich. Daher basieren die medikamentösen Behandlungen meist, auch wenn auf verschiedensten Wegen, auf die Unterdrückung der Histaminwirkung.

Medikamentöse Therapiemöglichkeiten
5 (100%) 1 vote

Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unser Experte

Newsletter

Produkte für Allergiker

Facebook

Twitter

Google+

Allergie Archiv