Mehr Aufmerksamkeit für Anaphylaxie

Eine Anaphylaxie ist eine schwerwiegende allergische Reaktion, die im schlimmsten Fall tödlich enden kann. Sie kann bereits wenige Minuten nach dem Kontakt mit dem Allergen auftreten, aber auch erst einige Stunden später. Betroffen sind vor allem Menschen, die allergisch auf Insektengift, Lebensmittel oder Medikamente reagieren.

Aufmerksamkeit für Anaphylaxie

Allergischer Notfall (Anaphylaxie)

Allergischer Notfall (Anaphylaxie) – Fotolia © creative soul

Die Symptome sind unterschiedlich. Typische erste Anzeichen sind Juckreiz und Rötung der Haut, ein plötzlich auftretendes Wärmegefühl, Prickeln im Mund- und Rachenraum. Im weiteren Verlauf können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Husten und Kurzatmigkeit hinzukommen, häufig schwellen Gesicht und Augen an. In schweren Fällen kann es zu Atemnot, Kreislaufproblemen mit starkem Blutdruckabfall und Bewusstlosigkeit kommen. Hier ist schnelle Hilfe notwendig, denn diese Situation ist lebensgefährlich.

Doch leider wissen viel zu wenige Menschen, was in einer solchen Lage zu tun ist. Daher hat die World Allergy Organization (WAO) im Rahmen der World Allergy Week vom 7. bis 13. April 2014 zu mehr Ausbildung, Vorbereitung und Ressourcen in der Behandlung und Prävention von Anaphylaxie aufgerufen.



Allergiker sollten mit ihrem Arzt über die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks reden und sich über Verhaltensmaßnahmen für den Notfall informieren. Dazu gehört auch, ein Notfall-Set mit entsprechenden Medikamenten und einem Adrenalin-Autoinjektor immer bei sich zu tragen. Aber auch jeder Nicht-Allergiker sollte die Symptome einer Anaphylaxie kennen und wissen, was in dieser Situation zu tun ist, so die WAO.



Mehr Aufmerksamkeit für Anaphylaxie
5 (100%) 2 votes

Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werbung
Werbung

Allergie Archiv

test