Lebensqualität von Allergikern stark verbessert

Egal ob Heuschnupfen, Tierhaarallergie oder Lebensmittelunverträglichkeiten: Allergien sind weltweit auf dem Vormarsch. Dennoch haben Allergiker keinen Grund zu resignieren. Im Gegenteil: Nicht nur Behandlungsmöglichkeiten haben sich verbessert, sondern auch der Markt hat sich auf die speziellen Bedürfnisse der Erkrankten im Alltag eingestellt. Insgesamt hat sich die Lebensqualität von Allergikern im Vergleich zu den Jahrzehnten zuvor stark verbessert.



Lebensqualität von Allergikern stark verbessert

Lebensqualität von Allergikern stark verbessert

Fotolia © ehrenberg-bilder

Ein Beispiel ist der Bereich der Lebensmittelindustrie. In nahezu jedem Supermarkt sind heutzutage laktose– oder glutenfreie Produkte erhältlich. Da auch immer häufiger Babies und Kleinkinder von Allergien betroffen sind, haben Hersteller entsprechende hypoallergene Brei- und Milchprodukte in ihr Angebot aufgenommen.

Sorgenfreie Gesichts- und Körperpflege für Allergiker ermöglicht spezielle Kosmetik, bei der auf den Zusatz von Parfum- und Konservierungsstoffen verzichtet wurde. Viele dieser Kosmetikartikel sind Naturprodukte, die auf pflanzlicher Basis hergestellt werden.

Sogar die Autoindustrie hat sich inzwischen auf Allergikerinnen & Allergiker eingestellt: Denn einige Allergiker reagieren beispielsweise auf Nickel in Cockpit-Zierteilen oder Chromreste im Lederlenkradbezug. Autohersteller können ihre neuen Modelle vom TÜV prüfen lassen und das Zertifikat für einen „allergiegetesteten Autoinnenraum“ erwerben. Der Aufwand ist verhältnismäßig hoch, denn das Zertifikat wird nur dann ausgestellt, wenn sämtliche Allergiefaktoren auf ein Minimum reduziert sind.

Tipp: Beliebte Produkte für Allergiker

Fehlsichtige Allergiker mussten bislang Brillen tragen, da Kontaktlinsen besonders bei starkem Pollenflug Probleme verursachen können. Inzwischen allerdings sind Linsen erhältlich, die auch Heuschnupfenkandidaten den brillenfreien Durchblick ermöglichen. Eventuelle allergische Reaktionen auf Konservierungsstoffe in der Reinigungsflüssigkeit für Kontaktlinsen können durch das Abspülen der Linsen mit nicht konservierter Kochsalzlösung vermieden werden.

Allergienprävention bereits im Kindesalter

Allergische Erkrankungen wie das allergische Asthma, Heuschnupfen oder die Neurodermitis treten insbesondere den westlichen Industrienationen immer häufiger auf. Da die ursächlichen Therapieansätze sehr beschränkt sind, ist eine frühzeitige Allergieprävention im Kindesalter besonders wichtig.

Einfache präventive Massnahmen sind:

  • Tragen einer Sonnenbrille mit Seitenschutz
  • Auftragen von etwas Vaseline am Morgen in die Naseninnenwand
  • Fenster im Schlafzimmer geschlossen halten, nur kurz am späteren Abend durchlüften.
  • Haare regelmässig waschen (Pollenfänger)
  • Regelmäßig und öfter Kleidung wechslen

Tipp der Redaktion: Weitere präventive Maßnahmen bezüglich Allergien finden Sie unter PRÄVENTION.com


Lebensqualität von Allergikern stark verbessert
5 (100%) 2 votes

Informationen zum Artikel

Eine Antwort auf "Lebensqualität von Allergikern stark verbessert"

  1. Ja, das stimmt – einerseits stark verbessert – auf der anderen Seite habe ich allmählich das Gefühl das Allergien eine Erfindung der Pharmaindustrie sind, weil ich litt zwar an einer Allergie – habe mich mit dem Symptom auseinandergesetzt und bin jetzt 3 Jahre später so gut wie Allergiefrei. Sehr merkwürdig. Das einzige was noch echt nervt ist, dass ich keine Äpfel & Nüsse vertrage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Unser Experte

Newsletter

Produkte für Allergiker

Facebook

Twitter

Google+

Allergie Archiv