Symptome ohne Allergie

Juckende Augen, laufende Nase und Beschwerden der Atemwege sind typische Allergiesymptome. Doch der Allergietest beim Arzt ist negativ – wie kann das sein? Dr. Utta Petzold, Allergologin bei der Krankenkasse Barmer GEK, erklärt, dass bestimmte Pollen durch den Kontakt mit Feinstaub aus der Luft aggressiver werden und dadurch allergische Reaktionen auslösen können. Bei den herkömmlichen Allergietests wie dem Pricktest, bei dem Allergenextrakte auf die Haut aufgetragen werden, würden aber nur unbelastete Pollenextrakte eingesetzt, so die Ärztin. Auch bei Bluttests würden durch Feinstaub veränderte, sogenannte nitrierte Pollen nicht berücksichtigt.

Symptome ohne Allergie

Allergietest

Allergietest – Fotolia © Ursa Studio

Abgase und die allgemeine Luftverschmutzung stehen schon länger im Verdacht, Allergien zu fördern. Feinstaub kann bei Pollen eine chemische Veränderung auslösen, die ihr allergenes Potenzial steigern. Dadurch haben die Pollen eine stärkere Wirkung auf das menschliche Immunsystem und lösen heftigere allergische Reaktion aus. Vor allem Birkenpollen sind für eine solche Veränderung sehr anfällig.



Dr. Petzold wirft die Frage auf, ob die herkömmlichen Allergietests unter diesen Voraussetzungen noch zeitgemäß sind und hofft, dass die Forschung diesem Thema mehr Aufmerksamkeit widmet – damit künftig nicht noch mehr Patienten mit allergischen Symptomen nach einem negativen Allergietest beim Arzt ratlos zurückbleiben.



Informationen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Werbung
Werbung

Allergie Archiv

test